<< nach unten >> 

"Radweg zur Kunst-Skulpturenweg" Bodenburg - Bad Gandersheim (23 km)


Allgemeines zur Strecke

Auf der alten Bahntrasse von Bodenburg nach Bad Gandersheim (23 km) verläuft ein Teilabschnitt des "Radweg zur Kunst". Die Gesamtstrecke dieses Radwegs, der aus vier Teilwegen besteht und mit einheitlichem Logo beschildert wurde, führt von Sarstedt bis nach Bad Gandersheim (knapp 60 km). Der Abschnitt ab Lamspringe nutzt in seinem gesamten Verlauf die alte Bahntrasse der Lammetalbahn und wird als Skulpturenweg bezeichnet. Er ist mit einem eigenen Logo beschildert. Die gesamte Strecke ist asphaltiert.

Die ehemalige Bahnstrecke wurde 1902 eröffnet, der Personenverkehr wurde 1975 eingestellt. Güterverkehr fand auf Teilabschnitten noch bis ins Jahr 1994 statt. Informationen zur Lammetalbahn findet man auch auf den Infotafeln vor Ort, z.B. in Lamspringe.

Der Ausgangspunkt Bodenburg ist mit der ERB (Eurobahn) z.B. ab Hildesheim erreichbar.

Skulpturenweg

[Westharz129a.jpg]

[Westharz194a.jpg]

Stationen des Radwegs:

Bodenburg - Sehlem - Netze - Graste - Lamspringe - Gehenrode - Altgandersheim - Bad Gandersheim

 

 

Hinweis: Auf dem kleinen Höhenprofil links oben einen Abschnitt mit der Maus markieren, dadurch wird dieser Abschnitt des Tracks auf der Karte angezeigt.

Höhenprofil:

[ProfilKunstradweg.png]

Strecke mit Google Earth ansehen und GPS-Track Download:

(Download mit Rechtsklick, Ziel speichern unter..)

[GoogleBild.jpg]

[GPSLogo.jpg]

Bilddokumentation und Beschreibung:

[Westharz094.jpg]

[Westharz095.jpg]

In Bodenburg geht es los! Auf dem Bahnhofsgelände steht dieser schön erhaltene Wasserturm. Der alte Bahnhof hinterlässt hingegen einen trostlosen Eindruck.

[Westharz091.jpg]

[Westharz092.jpg]

Der neue Haltepunkt der aktuellen Bahnstrecke liegt etwas weiter nördlich auf der anderen Seite der Sehlemer Straße.

[Westharz096a.jpg]

[Westharz099a.jpg]

Wir folgen der Beschilderung des "Radweg zur Kunst" Richtung Lamspringe. Zunächst geht es abseits der Bahntrasse bergauf nach Sehlem.

[Westharz100.jpg]

[Westharz102.jpg]

Am Rastplatz "alter Bahnhof" zweigt der Radweg auf die Trasse ab. Ein neues Rasthäuschen ist noch nicht ganz fertig.

[Westharz106a.jpg]

[Westharz112.jpg]

Bei Harbarnsen ist dann nicht mehr zu übersehen, dass der Radweg auf dem Bahndamm verläuft. Durch einen Einsschnitt geht es weiter Richtung Netze.

[Westharz117.jpg]

[Westharz124.jpg]

Doch in Netze ist wieder Schluss mit dem Radweg auf der Trasse. Bis zur Graster Grillhütte (Infotafel) folgen wir der alten Bahnstrecke. Dort biegt der Radweg zur Landstraße (L489) hin ab, um auf einer Brücke die ICE-Bahnstrecke zu überqueren.

[Westharz125.jpg]

[Westharz126.jpg]

Auf dem Radweg entlang der Straße ist schnell der Scheitelpunkt der Strecke bei Lamspringe erreicht. .

[Westharz127a.jpg]

[Westharz129.jpg]

Direkt nach dem Ortsschild von Lamspringe geht es rechts ab auf die Bahntrasse. Eine Skulptur weist uns den Weg!

[Westharz131.jpg]

[Westharz132.jpg]

Auch eine der wohl unvermeidlichen (unfallträchtigen) Pfostensperren markiert den Beginn dieses Abschnitts, auch die Umfahrungsspuren fehlen nicht!

[Westharz140.jpg]

[Westharz142.jpg]

Am Ortsende von Lamspringe, beim ehemaligen Bahnhof, steht eine Infotafel zur Lammetalbahn und ein Schutzhäuschen für die Radler. In einer langezogenen Linkskurve geht es bergab.

[Westharz143a.jpg]

[Westharz146.jpg]

"Welcome" heißt diese Skulptur eines Künstlers aus dem Libanon. Die Fahrt auf diesem Streckenabschnitt ist wirklich ein Genuss!

[Westharz150.jpg]

[Westharz152a.jpg]

Eine alte Brücke überquert die Trasse. "Begegnung" heißt das folgende Kunstwerk.

[Westharz157.jpg]

[Westharz160.jpg]

Kerzengerade durchzieht der Radweg die Frühlingslandschaft. Manche Skulpturen, wie diese "Mitra", liegen fast versteckt am Rande der Strecke.

[Westharz167.jpg]

[Westharz168.jpg]

Eine kurze Rast! Einige Gasthäuser in der Nähe des Radwegs sind beschildert, so wie hier bei Gehrenrode. (NB:Schön, dass die Öffnungszeiten dranstehen!)

[Westharz169a.jpg]

[Westharz174.jpg]

Auch die Kilometrierung der Bahnstrecke ist an manchen Stellen noch vorhanden. Der Hl. Jakob hat ein Auge auf die Radler.

[Westharz178.jpg]

[Westharz185.jpg]

Es geht weiter talwärts, eine große Brücke wird überquert.

[Westharz188a.jpg]

[Westharz189.jpg]

Der "Mann im Käfig" beobachtet uns vom Rande der Strecke aus. "Aufbruch"!

[Westharz192.jpg]

[Westharz196.jpg]

"Wartenede" - hier kommt kein Zug mehr vorbei! Wir passieren das Bahnhofgelände von Altgandersheim.

[Westharz199a.jpg]

Dann geht es durch "Das Tor".

[Westharz207.jpg]

[Westharz216.jpg]

Monumentale Skulpturen bei Kilometer 4: "Freiheit - Liebe - Tod".   Weiter talwärts, vor Bad Gandersheim, überqueren wir nochmal eine Brücke.

[Westharz218b.jpg]

[Westharz219.jpg]

Das Ende der Strecke ist erreicht (Kilometer 1 der Bahntrasse).

[Westharz221a.jpg]

[Westharz224.jpg]

Der Bahnhof Bad Gandersheim ist nicht weit entfernt. Es gibt Anschlüsse an weitere Radwege - oder man fährt auf der Trasse zurück!

 


<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>