<< nach unten >>  Diese Seite drucken

Maifeld-Radweg: Mayen - Ochtendung, 18 km (plus 10 km Polch - Münstermaifeld)


Allgemeines zur Strecke

Der Maifeld-Radweg (Maifeld-Radwanderweg) verbindet auf rund 18 Kilometern die Stadt Mayen mit dem Ort Ochtendung. Hierbei nutzt der Radweg die alte Bahnstrecke von Koblenz über Polch nach Mayen. Von Polch aus führt ein Abstecher des Radwegs nach Münstermaifeld (10km), ebenfalls auf einer alten Bahnstrecke. Die gesamte Strecke ist asphaltiert.
Wenn man die ganze Strecke hin und zurück fahren will, ist Polch, das im "Zentrum" der drei sternförmig angeordneten Abschnitte liegt, ein guter Ausgangspunkt. Aber auch der Bahnhof Mayen-Ost ist ein guter Ausgangspunkt, der Endpunkt Ochtendung liegt jedoch etwas im Abseits- lediglich ein Wegweiser nach Andernach ist am Bahnhof zu finden. Münstermaifeld hat Anschluss an das Moseltal nach Hatzenport. Diese Fahrt führt durch das Schrumpftal und soll auch in Gegenrichtung aus dem Moseltal herauf am Schrumpfbach entlang gut zu bewältigen sein.

Eine Besonderheit des Hauptradwegs sind die Skulpturen, die entlang der Strecke aufgestellt wurden und die im Vorbeifahren "Kunst zum Anfassen" bieten.

Anreise: Bahnhof Mayen (Ost), Bahnhof Hatzenport/Mosel (z.B. von Koblenz aus) - Münstermaifeld ca. 6 km

Stationen:

Hauptstrecke: Mayen Ostbahnhof – Hausen – Nettesürsch – Polch – Kerben – Ochtendung
Abstecher: Polch – Mertloch – Naunheim – Münstermaifeld


Steckbrief des Maifeld- Radwegs
Geographische Lage: Rheinland.Pfalz (Maifeld)
Start/Ziel: Mayen - Polch - Ochtendung 18 km
Abstecher:
Polch - Münstermaifeld 10 km
Anfahrt/öffentliche Verkehrsmittel: Andernach - Mayen (Ost)
Länge
: 18 km plus 10 km (einfache Strecke). 56 km beide Strecken hin und zurück.
Höhendifferenz:
Hauptstrecke: Mayen Ost 280 m ü.NN - Nette-Viadukt 230 m -
1. Scheitelpunkt 250 m - 2. Scheitelpunkt 260 m - Ochtendung 220m
Abstecher: Polch 240 m ü.NN - Münstermaifeld 210 m
Beschilderung: Maifeld-Radwanderweg, eigenes Logo, normgerechte Wegweiser
Oberfläche: asphaltiert
Bauwerke:
1 großes Viadukt (Nette), 2 Tunnel (Hausen)
Schwierigkeitsgrad: leicht
Eignung: alle Fahrräder
ehemalige Bahnstrecke:
Koblenz - Mayen (Ost) und Polch - Münstermaifeld

Umgebung
weitere Radwege: Vulkanpark-Radweg
Besonderheiten:
"Skulpturenweg" (Hauptstrecke)
Sehenswürdigkeiten: Stadt Mayen, Skulpturenpark Lapidea
Unterkunft:
In den Ortschaften

GPS-Track:
Maifeld.gpx
(Download mit Rechtsklick, Ziel speichern unter..)


Strecke mit Google Earth ansehen und GPS-Track (gpx) Download:


[GoogleBild.jpg]

[GPSLogo.jpg]

(Download mit Rechtsklick, Ziel speichern unter..)

[Maifeldlogo.jpg]

Logo des Maifeld-Radwegs

Höhenprofil:

[ProfilMayenOchtendung.png]

[ProfilPolchMaifeld.png]

Bilddokumentation und Beschreibung:

[Maifeld-I-151.jpg]

[Maifeld-I-152.jpg]

Wer mit der Bahn anreist, startet in Mayen. Zum Zentrum sind es vom Bahnhof aus ungefähr 1,5 km .

[Maifeld-I-149.jpg]

[Maifeld-I-146.jpg]

Am Bahnhof findet man (neben den ungeeigneten Fahrradständern - keine vernünftige Möglichkeit zum Anschließen) Informationen zum Vulkanparkradweg. An der Bahnstrecke entlang geht es stadtauswärts.

[Maifeld-I-142.jpg]

[Maifeld-I-140.jpg]

Vorbei an den alten Gebäuden führt der asphaltierte Weg leicht bergab.

[Maifeld-I-155.jpg]

[Maifeld-I-156.jpg]

Ein erster "künstlicher Tunnel". Es folgt eine richtig schöne Abfahrt auf der glatten Piste.

[Maifeld-I-133.jpg]

[Maifeld-I-131.jpg]

Am Haltepunkt Hausen stehen diese alten Loren mit Schiefergestein.

[Maifeld-I-130.jpg]

[Maifeld-I-160.jpg]

Weiter abwärts überspannt eine Brücke den Radweg. Dann erreicht man das mächtige Viadukt, das das Tal der Nette überbrückt.

[Maifeld-I-117.jpg]

[Maifeld-I-123.jpg]

Das alte Bauwerk wurde mit recht unansehnlichen Gitterzäunen versehen, die den Blick versperren - schade! Vom Tal aus bekommt man eine Eindruck von der mächtigen Bogenkontruktion.

[Maifeld-I-115a.jpg]

[Maifeld-I-114.jpg]

114,7 m lang, 31 m Höhe über dem Talboden!

[Maifeld-I-112.jpg]

[Maifeld-I-103.jpg]

Dann kommt der erste (beleuchtete) Tunnel: Hausen 2, auf dem Schild am Portal steht: 252,95 m lang. Aus dem Tunnel heraus geht es über das Lehnen Viadukt (Blick Richtung Mayen), ein Bauwerk von 82,2 m Länge und nur 8 m Höhe.

[Maifeld-I-101.jpg]

[Maifeld-I-097.jpg]

Und sofort folgt der Tunnel Hausen 1, beleuchtet, 499,35m lang. Das Bild rechts zeigt das Ostportal.

[Maifeld-I-089.jpg]

[Maifeld-I-082.jpg]

Der nächste Haltepunkt ist Nettesürsch. Noch eine Kurve und unter der Autobahn A48 durch, dann erreicht man Polch.

[Maifeld-I-081.jpg]

[Maifeld-I-008.jpg]

Vorbei an einem Kunstwerk des Skulpturenwegs, der Bahnhof Polch ist erreicht.

[Maifeld-I-011.jpg]

[Maifeld-I-018.jpg]

Das schön renovierte Gebäude ist bewirtschaftet, der parkartige Vorplatz ist kinderfreundlich mit Spiegeräten ausgestattet. Wir folgen den Wegweisern Richtung Kerben.

[Maifeld-I-019.jpg]

[Maifeld-I-022.jpg]

Auf dem Damm neben dem Radweg wurde eine weitere Skulptur installiert. Wir sind nun unverkennbar auf der Bahntrasse.

[Maifeld-I-024.jpg]

[Maifeld-I-023.jpg]

Auch die Kilometrierung ist erhalten geblieben.

[Maifeld-I-020.jpg]

[Maifeld-I-025.jpg]

Einige Kreuzungen wurden barrierefrei gestaltet, an anderen Kreuzungen stehen viel zu enge Drängelgitter - Hindernisse für Rollstühle und Kinderanhänger.

[Maifeld-I-074.jpg]

[Maifeld-I-077a.jpg]

Die kerzengerade Strecke zwischen Polch und Kerben diente als Eichstrecke des Landes Rheinland-Pfalz.

[Maifeld-I-029a.jpg]

[Maifeld-I-032.jpg]

Wir passieren mehrere Skulpturen.

[Maifeld-I-035.jpg]

[Maifeld-I-072.jpg]

Der Bahnhof Kerben kommt in Sicht.

[Maifeld-I-037.jpg]

[Maifeld-I-038.jpg]

Dann geht es unter der Autobahn A48 durch. Neben dem Asphalt befinden sich in regelmäßigen Abständen Kilometerangaben, hilfreich für Läufer u.a.

[Maifeld-I-042.jpg]

[Maifeld-I-046.jpg]

Wieder vorbei an einer Skulptur, noch 3,8 km bis zum Ziel.

[Maifeld-I-047.jpg]

[Maifeld-I-048.jpg]

Vor Ochtendung verjüngt sich der Radweg.

[Maifeld-I-051.jpg]

[Maifeld-I-056.jpg]

Hier liegen noch Gleisreste zu Erinnerung an die Bahnstrecke. Vorbei am Bahnübergang geht es zum alten Bahnhof.

[Maifeld-I-057.jpg]

[Maifeld-I-060.jpg]

Bei unserem Besuch (im April) war das Gebäude verrammelt, alles machte einen verlassenen Eindruck.

[Maifeld-I-062.jpg]

[Maifeld-I-050.jpg]

Die Gleise wuchern langsam zu. Der Radweg Richtung Andernach ist beschildert. Vielleicht geht es irgenwann mal weiter auf der alten Trasse Richtung Lützel, oder man reaktiviert den Bahnanschluss für Ausflügler. Für uns heißt es nun zurück auf der Trasse nach Polch zum Abzweig nach Münstermaifeld.

weiter



<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>