<< nach unten >> 

Vulkanradweg Teil 6: Von Stockheim nach Nidderau - ca. 21 km


 

Übersichtskarte:

 

[Vulkanradweg4_html_m550bfe2e.jpg]

 

Allgemeines zur Strecke:

In Stockheim ist der Vulkanradweg noch nicht zuende! Es geht weiter nach Altenstadt und Nidderau -Heldenbergen, wo man z.B. wieder in den Zug zurück nach Glauburg-Stockheim einsteigen kann, oder weiter Anschluss an die Züge nach Hanau hat.

Streckenverlauf

Glauberg – Enzheim – Lindheim – Altenstadt -Höchst - Eichen - Nidderau/Heldenbergen

Bilddokumentation der Strecke:

 

[a_VulkanIII133.jpg]

In Glauburg-Stockheim geht es zunächst über die Bahnlinie, immer der Beschilderung nach.

[a_VulkanIII139.jpg]

[a_VulkanIII145.jpg]

Neuer Rastplatz

Wir folgen dem Zug Richtung Altenstadt.

[a_VulkanIII150.jpg]

[a_VulkanIII152.jpg]

Die Streckenführung ist etwas zusammengestückelt, aber gut beschildert.

Glauberg, Richtung Bahnhof: innerorts wirkt`s etwas improvisiert.

[a_VulkanIII156.jpg]

[a_VulkanIII163.jpg]

Der Bahnhof von Glauberg wird gerade renoviert.

Anschluss an die umliegenden Gemeinden: Heegheim 1,2 km

[a_VulkanIII166.jpg]

[a_VulkanIII169a02.jpg]

Weiter durch die Felder, die Stelen begleiten den weg, noch nicht ganz fertig montiert!

Schild vergessen?

[a_VulkanIII172.jpg]

[a_VulkanIII175.jpg]

Eher ein Wirtschaftsweg: im Zickzack geht es auf die Bundesstraße zu!

Unromantisch entlang der Straße

[a_VulkanIII182.jpg]

[a_VulkanIII192.jpg]

In Enzheim rechts durch den Ort an dem alten Kirchlein vorbei (gut beschildert) und über die Nidder.

Auch vor Lindheim sind die Kunstwerke noch nicht ganz fertig montiert

[a_VulkanIII196a.jpg]

[a_VulkanIII203.jpg]

Im Ort fehlen noch die Infotafeln. (04/2007)

Links abbiegen...

[a_VulkanIII207.jpg]

[a_VulkanIII21002.jpg]

unter der A 45 durch!.... (nicht der schönste Teil der Strecke)

........und weiter an der Bahn entlang.

[a_VulkanIII214.jpg]

[Vulkanradweg4_html_mc3ad6f6.jpg]

Aber man gibt sich Mühe, ein neuer Rastplatz entsteht!

Bald ist Altenstadt erreicht.

[a_VulkanIII220a.jpg]

[a_VulkanIII224.jpg]

Bahnhof Altenstadt



Vorläufiges Ende? Nein, schon wieder überholt, es geht noch weiter! Der Beschilderung zum Bahnhof folgen.

[a_VulkanIII225.jpg]

[a_VulkanIII228.jpg]

Nach dem Bahnhof in Richtung Höchst weiterfahren, der Teer ist noch warm! (April 2007)

Auch die Inliner sind schon unterwegs!

[a_VulkanIII233.jpg]

[a_VulkanIII236.jpg]

Und noch eine Montage von Stelen.

Die Beschilderung ist jedenfalls schon fertig!

[a_VulkanIII237.jpg]

[a_VulkanIII240.jpg]

 


Weiter Richtung Heldenbergen

[a_VulkanIII244.jpg]

[a_VulkanIII245.jpg]

 


Der Weg nähert sich der Bundesstraße 521

[a_VulkanIII248.jpg]

[a_VulkanIII250.jpg]

..... an der B 521 entlang (nicht so schön, aber gesichert durch Leitplanken)

In Heldenbergen noch mal unter der Bahnlinie durch, dann zum Bahnhof.

[a_VulkanIII252.jpg]

[Vulkanradweg4_html_2a08e5f0.jpg]

Bahnhof Heldenbergen, Anschluss an die Regionalzüge.  Nun sind wir wirklich am vorläufigen Ende des Vulkanradwegs angekommen (Stand 04/2007).

Mit der Einrichtung des BahnradwegHessen wurde der Vulkanradweg 2009 nach Süden verlängert und der Anschluss nach Hanau beschildert. Den genauen Verlauf der Strecke kann man sich hier ansehen.






<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>