<< nach unten >> 

Vía Verde de Galdames (19 km)

     

Nicht ganz einheitlich sind die Informationen, die man über diesen lohnenswerten Radweg im Umfeld von Bilbao findet. Im offiziellen Führer der Vias Verdes (Vol. II Aufl. 2010) führt der Weg von Ortuella (Urioste) nach Galdames (15 km), im Führer der Caminos Naturales (II. Ed. 2003) ist ein Abschnitt von 8 km angegeben (Galdames-Gallarta). Wir haben insgesamt 19 km gemessen (eine Richtung), vier Tunnel sind befahrbar.

Wir meinen, am besten geht (oder fährt) man den Weg von Bilbao, Portugalete oder Santurci aus an. Die Region hat außerdem reichlich Sehenswürdigkeiten zu bieten, ein Aufenthalt in Bilbao lohnt in jedem Fall. Mit den Nahverkehrszügen der RENFE (S-Bahn, z.B. Linie C1 nach Santurci)) sind die Vororte Portugalete und Santurci sehr einfach und preisgünstig zu erreichen, das Fahrrad kann man in den Wagen mitnehmen. Im Sommer 2007 war der Ausbau der Nahverkehrsstrecken weiter im Gange. Für die Bequemeren unter den Radlern sind weitere Bahnhöfe an der Strecke erreichbar (z.B. Ortuella und Abanto y Ciérvana), bei denen man den anfänglichen Anstieg vermeidet (siehe Streckenprofil).

Update: Seit unserer Befahrung im Jahr 2007 hat sich das Radwegenetz der Region von Bilbao stark verändert und erweitert. Die hier beschrieben Strecke wurde verlängert und ergänzt und trägt heute den Namen Vía Verde de los Montes de Hierro (Radweg der Eisenberge). Die Gesamtlänge der Radwege beträgt nun 42,5 km und schließt die "alte" Via Verde von 19 km mit ein.

Streckenverlauf:

(Urioste) - Ortuella - Gallarta - La Florida - Valle Sopuerta - La Aceña (San Pedro de Galdames)

Übersichtskarte :

Hinweis: Auf dem kleinen Höhenprofil links oben einen Abschnitt mit der Maus markieren, dadurch wird dieser Abschnitt des Tracks auf der Karte angezeigt.

Von Portugalete aus kurze Abfahrt ins Tal zum Beginn des Radwegs auf der Trasse, der folgende Anstieg sieht weit schlimmer aus, als er in Wirklichkeit ist. Die Steigung liegt im eisenbahntypischen Bereich (2-3%). Ab Gallarta/La Florida findet man ein völlig ebenes Höhenprofil.

 

[Bild108.png]

Bis auf die überbauten Gebiete (Gallarta) verläuft der Radweg auf der alten Trasse der Minenbahn (1876-1968).

Bilddokumentation der Strecke auf den folgenden Seiten



<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>