<< nach unten >> 

Via Verde de la Val de Zafán Teil 4: Von Alcañiz nach Puigmoreno (10 km)

 

 

Die alte Bahnlinie von La Puebla de Hijar über Alcañiz nach Tortosa, heute Via Verde de la Val de Zafán, führt von Alcañiz in nordwestlicher Richtung aus der Stadt. Während die Strecke südöstlich von Alcañiz zur Via Verde ausgebaut wurde, ist in der Gegenrichtung (noch?) kein ausgebauter Radweg entstanden. Wir sind der Bahntrasse 10 Kilometer bis nach Puigmoreno gefolgt. Die Strecke hat Feldwegcharakter und ist mit jedem robusten Fahrrad fahrbar. Im Frühjahr 2008 wurden auf der Trasse Bauarbeiten ausgeführt, wahrscheinlich entsteht hier eine neue Straße und kein Fahrradweg. Wahrscheinlich ist die Trasse auch weiter Richtung La Puebla de Hijar (noch ca. 20 km) streckenweise befahrbar.

Übersichtskarte und Höhenprofil:

[zafan4_html_677c4194.png]

[zafan4_html_e596ec.png]

Etwa 100 Höhenmeter müssen überwunden werden, dann geht es genauso leicht bergab in die Ebene des Rio Martín, einem Nebenfluss des Ebro.

Bilddokumentation der Strecke:

[Alcaniz2008-005.JPG]

[Alcaniz2008-006.JPG]

Die alte Bahntrasse führt am nördlichen Stadtrand vorbei: Blick von Nordwesten auf Alcañiz mit seiner Burg und der mächtigen Kathedrale

[Alcaniz2008-007.JPG]

[Alcaniz2008-008.JPG]

Innerstädtisch ist die ehemalige Trasse noch asphaltiert, die Reste der alten Bauwerke sind unübersehbar.

[Alcaniz2008-015.JPG]

[Alcaniz2008-016.JPG]

Am alten Bahnhof sind Straßenbauarbeiten im Gang, das Gebäude ist eher eine Ruine.

[Alcaniz2008-019.JPG]

[Alcaniz2008-021.JPG]

Weiter stadtauswärts wird die Trasse ausgebaut, eine schier endlose Gerade stetig bergauf.

[Alcaniz2008-025.JPG]

[Alcaniz2008-029.JPG]

Vorbei an einem zerfallenen Gebäude, dann weiter aufwärts Richtung Nordwesten.

[Alcaniz2008-031.JPG]

[Alcaniz2008-042.JPG]

Unter einer Brücke durch (Blick zurück Richtung Südosten) erreicht man die Kreuzung mit der Te-V-7033 nach Puigmoreno: der Scheitelpunkt dieses Abschnitts ist erreicht. Ab hier geht es bergab in die Ebene.

[Alcaniz2008-039a.jpg]

Von hier aus hat man einen schönen Blick Richtung Süden über die hügelige Landschaft und den See La Estanca de Alcañiz.

[Alcaniz2008-046.JPG]

[Alcaniz2008-049.JPG]

Die gemauerten Seitenwände zerfallen zusehends, die Fahrt geht bergab durch mehrere Einschnitte.

[Alcaniz2008-051.JPG]

[Alcaniz2008-057.JPG]

Vor dem Ort Puigmoreno passiert man nochmal eine Brücke.

[Alcaniz2008-056.JPG]

[Alcaniz2008-062.JPG]

Vorbei an zerfallenen Gebäuden führt die alte Bahnstrecke durch die einsame Landschaft kerzengerade in Richtung La Puebla de Hijar

[OjosNegros08-002.JPG]

[OjosNegros08-003.JPG]

Wir mussten unseren Ausflug hier beenden. Etwa 20 Kilometer weiter erreicht die Trasse die Hauptstrecke der Bahn nach Zaragoza.

 



<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>