<< nach unten >> 

Via Verde del Maigmó Teil 1

 

[a_Maigmo113.jpg]

 

[a_Maigmo111.jpg]

Der Bahnhof von Agost - wie schon so oft gesehen – verlassen und in desolatem Zustand. Keine Zusteigemöglichkeit für Radler!

[Maigmo107.JPG]

[a_Maigmo109.jpg]

Hier beginnt die Via Verde. Die Infotafeln sind leer und besprüht.

[a_Maigmo104.jpg]

[a_Maigmo103.jpg]

Zwischen dem Bahnhof und dem Ort Agost hat die Trasse kaum Steigung

[a_Maigmo100.jpg]

[a_Maigmo099.jpg]

Noch 17 km bis zur Passhöhe, 1 Std. 40 Min. mit dem Fahrrad für Genussfahrer!

Rastplatz bei Agost

[a_Maigmo105.jpg]

[a_Maigmo096.jpg]

An der Beschilderung gibt es nichts auszusetzen, dafür an der Oberfläche: Für ein kurzes Stück benutzen auch (wenige) Autos den Radweg, dann staubt es gewaltig!

[a_Maigmo007.jpg]

[a_Maigmo012.jpg]

Reichlich holprig ist die Trasse durch den Schotter.

Die Autos haben es geteert, dafür fahren wir über die Brücke!

[a_Maigmo013.jpg]

[a_Maigmo014.jpg]

So langsam kommen die Berge in Sicht, die Trasse schneidet sich in die Landschaft ein.

[a_Maigmo019.jpg]

[a_Maigmo020.jpg]

Gegenverkehr! Dieser Abschnitt mit den Brücken zählt zu den schönsten der Strecke!

[a_Maigmo023.jpg]

[a_Maigmo024.jpg]

Dann folgt ein langes ebenes Stück durch die offene Landschaft.

[a_Maigmo027.jpg]

[a_Maigmo028.jpg]

Doch schon bald geht es wieder durch einen Einschnitt. Ein kurzes Stück ist betoniert, wohl wegen der Erosion durch Regenfälle.

[a_Maigmo038.jpg]

[a_Maigmo040.jpg]

Der erste Tunnel, dann gleich auf ein riesiges Viadukt

[a_Maigmo041.jpg]

[a_Maigmo043.jpg]

Dann wieder durch einen Einschnitt, die Wände sind gegen Steinschlag gesichert (bei km 13)

[a_Maigmo045.jpg]

[a_Maigmo051.jpg]

Eines der großen Wasserauffangbecken ist noch teilweise gefüllt.

Hier kreuzt eine Straße in die Berge, der Weg über das folgende Viadukt wird vom motorisierten Verkehr mit benutzt, ein kurzes asphaltiertes Wegstück.

[a_Maigmo053.jpg]

[a_Maigmo054.jpg]

Das Viadukt - ein beachtliches Bauwerk! Dann trennen sich wieder die Wege, der nächste Tunnel ist schon in Sicht




<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>