<< nach unten >> 

Vía Verde de Alcoi Teil 2: Von La Canal über Ibi nach Castalla (25 km)


Allgemeines zur Strecke:

Nach dem Ende des ausgebauten Radwegs auf der Bahntrasse an der N-340 kann man teilweise entlang der alten Trasse auf Nebenstraßen Richtung Ibi weiterfahren. Diese Route ist beschildert, wenn auch die recht kleinen Schilder leicht zu übersehen sind. Kurz vor Ibi ist sogar eine Weiterfahrt auf der holprigen Trasse möglich.

Übersichtskarte:

[alcoi2_html_m105134c1.jpg]

Höhenprofil:

[alcoi2_html_m5fc968e5.png]

Die „Runde“ von L'Estepar über Ibi nach Castalla und auf der Cv-806 zurück entlang der alten Bahntrasse.

Bilddokumentation der Strecke:

[Alcoi054.jpg]

[a_Alcoi057.jpg]

Unauffällige“ Beschilderung! An der N-340 rechts abbiegen und über die Brücke. Die Trasse Richtung Ibi ist gut zu erkennen.

[a_Alcoi059.jpg]

[a_Alcoi061.jpg]

Am Kreisel links entlang der Autobahn A-7 auf einer Service-Straße weiter bergauf. Die Trasse links neben der Straße ist überwuchert und unpassierbar.

[a_Alcoi063.jpg]

[a_Alcoi062.jpg]

Ein trostloser Rastplatz mit den üblichen Schmierereien noch vor der Passhöhe “El Collado de Malany” - 880 m.

[a_Alcoi068.jpg]

[a_Alcoi066.jpg]

Dann wieder unverkennbar an einer alten Brücke die Bahntrasse.

[a_Alcoi071.jpg]

[a_Alcoi070.jpg]

Wer hier durch das Gelände will, sollte nicht vergessen, dass er in Spanien ist: Schlangen sind nicht selten hier zu hause! Diese ist von einem Auto erwischt worden.

Und noch ein trostloser Rastplatz kurz hinter der Passhöhe.

[a_Alcoi072.jpg]

[a_Alcoi092.jpg]

Auch die Kunst wurde nicht vergessen! Noch vor Ibi am nächsten Kreisel hinter der Brücke über die A-7 kann man wieder auf die Bahntrasse fahren. Die Abfahrt ist bei 180 Grad auf der Gegenseite, die Beschilderung schlecht zu sehen.....

[a_Alcoi091.jpg]

[a_Alcoi090.jpg]

......da das Schild von der Gegenrichtung aufgestellt wurde.

Wirksame Auffahrsperre für Autos!

[a_Alcoi089.jpg]

[a_Alcoi087.jpg]

Ein kleiner Tunnel dann schnurgerade durch den Ort, eine Brücke kreuzt.

[a_Alcoi086.jpg]

[a_Alcoi084.jpg]

Ein Eisenbahn-Mosaik in Ibi (720 m NN), Hinweis auf dieses Zentrum der spanischen Spielzeug-Industrie.

Zwischen Ibi und Castalla wird die Trasse rauer, der Belag besteht aus Schotter und Steinen - nichts für schmale Reifen!

[a_Alcoi081.jpg]

[a_Alcoi080.jpg]

Dann ist ein Einschnitt blockiert und verschüttet, eher eine Müllhalde als ein Radweg

[a_Alcoi083.jpg]

[a_Alcoi078.jpg]

Nur für Hartgesottene Bahntrassenfans noch ein Erlebnis! Sonst lieber auf der CV-806 nach Castalla fahren!

[a_Alcoi079.jpg]

[a_Alcoi077.jpg]

Auf dem Seitenstreifen ist es noch erträglich, aber kein echter Genuss! (Blick zurück Richtung Ibi). Die alte Trasse ist rechts zu erkennen.

Die Burg von Castalla blickt auf die Radler herab, ein Zwischenstopp ist durchaus empfehlenswert.

[a_Alcoi088.jpg]

[a_Maigmo002.jpg]

Wer zum Anschluss nach Puerto del Maigmó will, kann sowohl von Ibi aus, als auch von Castalla aus auf Nebenstraßen weiterfahren (CV-805 bzw. CV-815) - ca. 16 bzw. 14 Kilometer. Auf die kleine Wegweiser achten! Von dort aus geht es weiter Richtung Küste auf der Via Verde del Maigmó.

Neben der Autobahn noch eine Spielzeugeisenbahn als Hinweis auf die „Spielzeugstadt“ Ibi.




<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>