<< nach unten >> 

Vía Verde del Cami de Ferro: Von Toralles nach Ripoll (12 km)

In Toralles beginnt der eigentliche Bahntrassenradweg. Er ist ab hier asphaltiert und wie das Profil zeigt führt er mit geringem Gefälle von 860m Höhe über 12 km auf ca 700m nach Ripoll. Geplant ist ein ca. 30 km langer Verbindungsweg für Radfahrer von San Joan de les Abadesses (775m) über Santa Llucia de Puigmal durch das Bianyatal (Paßhöhe!) nach Olot (447m). Dort erreicht man die Ruta del Carrilet, eine ehemalige Eisenbahnstrecke, die über Girona bis ans Meer in Sant Feliu de Guixols führt. Damit wäre eine 135km lange Radstrecke von der Costa Brava bis in die Pyrenäen realisiert!

Zunächst jedoch die Strecke bis nach Ripoll. Sie folgt im unteren Abschnitt dem Verlauf des Flusses Ter.

[a_IMGP0961.jpg]

[a_IMGP0963.jpg]

Angenehmes Radeln abwärts auf asphaltierter Trasse, im Kreuzungsbereich Sicherung durch Schranken.

[a_IMGP0964.jpg]

[a_IMGP0965.jpg]

Radfahrer absteigen” auf Katalanisch.

Schnurgerade Trasse talwärts, Asphaltbelag!

[a_IMGP0966.jpg]

[a_IMGP0967.jpg]

Pfostenfreie Kreuzung, Oberfläche Verbundpflaster.

Schnell ist die Einfahrt in den Bahnhofsbereich von Sant Joan de les Abadesses erreicht.

[a_IMGP0969.jpg]

[a_IMGP0972.jpg]

Vor dem renovierten Bahnhof (Bewirtung) liegen noch die Schienen, am alten Wasserturm ist eine Fahrradstation (Verleih) eingerichtet.

[a_IMGP0979.jpg]

[a_IMGP0977.jpg]

Über zwei Viadukte geht es talwärts durch einen Tunnel aus Bäumen.

[a_IMGP0980.jpg]

[a_IMGP0981.jpg]

Die Landschaft öffnet sich, bald muss die Straße nach Ripoll (C26) unterquert werden.

[a_IMGP0984.jpg]

[a_IMGP0988.jpg]

Graffiti an einer alten Station und an den Brückenwänden: “Freies Katalonien”

[a_IMGP0992.jpg]

[a_IMGP0994.jpg]

Tunnel kurz vor Ripoll....

....und noch ein zerfallendes Stationshäuschen

[a_IMGP0996.jpg]

[a_IMGP0997.jpg]

Stark befestigte Bergseite

Eine der wenigen Pfostensperren

[a_IMGP0998.jpg]

[a_IMGP0999.jpg]

Noch einmal muss die Straße unterquert werden, dann geht es in den Ort

[a_IMGP1000.jpg]

[a_IMGP1001.jpg]

Luxusradweg“

Der Weg verläuft jetzt direkt am Rio Ter.

[a_IMGP1002.jpg]

[a_IMGP1005.jpg]

Blick auf den Fluss

Richtung Stadtmitte geht es an einer neuen Brücke vorbei....

[a_IMGP1007.jpg]

[a_IMGP1009.jpg]

...leider eine “So Da” Brücke: gesperrt!

Aber die nächste ist die Richtige.

[a_IMGP1013.jpg]

[a_IMGP1011.jpg]

Am Bahnhof von Ripoll trifft man auf die Hauptstrecke der Eisenbahn. Eine ausrangierte Zugmaschine mit Schneepflug steht auf dem Abstellgleis.

[a_IMGP1016.jpg]

[a_IMGP1014.jpg]

Eine Unterführung auf die andere Seite der Bahnstrecke führt zum restaurierten Bahnhof.

Gegenüber der alte “Neue Bahnhof-Estacio Nova de Ripoll” ist noch in Arbeit, ein imposantes Gebäude!

Hier endet nun der Radweg, schade! Wer möchte, kann zurück nach Sant Joan und weiter Richtung Costa Brava radeln.



<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>