<< nach unten >> 

Vía Verde del Cami de Ferro: Von Ogassa nach Toralles (4 km)


 

[IMGP0915.jpg]

[a_IMGP0912_1.jpg]

Am Parkplatz in Ogassa beginnt die Fahrradstrecke auf ca. 960m Höhe, die alten Bahnschwellen lagern aufeinandergestapelt

[a_IMGP0918.jpg]

[a_IMGP0914.jpg]

Als Camino Natural hat der erste Abschnitt bis Toralles noch Naturbelag. Motorisierter Verkehr verboten, aber zunächst keine Pfostensperren!

[a_IMGP0919_1.jpg]

[a_IMGP0920.jpg]

Gleich der erste kleine Tunnel - kurz und ohne Beleuchtung

[a_IMGP0921.jpg]

[a_IMGP0922.jpg]

Blick zurück Richtung Pyrenäen

Ausblicke in eine tolle Berglandschaft!

[a_IMGP0924_1.jpg]

[a_IMGP0925.jpg]

Es geht bergab!

Dann die erste Pfostensperre: Modell “Natur”

[a_IMGP0928_1.jpg]

[a_IMGP0929.jpg]

Die alten Minen kommen in Sichtweite – und eine verrostete Seilbahnvorrichtung

[a_IMGP0930.jpg]

[a_IMGP0934.jpg]

Die Trasse führt leicht abwärts vorbei an den alten Minenanlagen.

[a_IMGP0935.jpg]

[a_IMGP0940.jpg]

Noch eine Pfostensperre, Vorsicht!

Die verfallene Bahnbrücke muß umfahren werden,deshalb folgen einige steile Passagen,

[a_IMGP0943.jpg]

[a_IMGP0948.jpg]

Vorsicht, der lose grobe Kiesbelag ist äußerst rutschig!

Es geht steil bergab, etwas gefährlich! Notfalls absteigen.

[a_IMGP0933_1.jpg]

[IMGP0939.jpg]

Die Reste der alten Minenanlagen und der alten Brücke, überwuchert von üppger Vegetation.

[IMGP0950.jpg]

[IMGP0952.jpg]

Erosion an der Trasse - und wieder ein kurzes Stück Kiesbelag

[a_IMGP0954.jpg]

[a_IMGP0956.jpg]

Ankunft an der alten Verlade-Station von Toralles - hier mündeten die Verzweigungen einiger Minenbahnen aus der Umgebung. Und hier beginnt auch der eigentliche Bahntrassenradweg nach Ripoll. Heute ist hier ein Ruheplatz entstanden.

[IMGP0960.jpg]

[IMGP0957.jpg]

Informationen aus erster Hand: Der freundliche Senor auf der Bank erinnerte sich noch gut an den Bahnverkehr und den Betrieb der alten Minen und war mit einem Erinnerungsfoto einverstanden.

[a_IMGP0955.jpg]

[a_IMGP0959.jpg]

In Richtung der Minen von Ogassa führt heute nur noch ein Fußweg durch den Busch - talwärts der Radweg ist ab hier asphaltiert!

 


<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>