<< nach unten >> 

Südharz-Eisenbahn-Radweg Teil 2 (Bergstrecke)


Der zweite Teil der Strecke führt uns in die Bergwelt des Harz. Dieser Abschnitt verläuft meist auf der Bahnstrecke durch den Wald und bis auf den alten Bahnhof Stöberhai und das Jugendwaldheim Brunnenbachsmühle trifft man auf keine menschlichen Ansiedlungen bis Braunlage. Die Strecke ist geschottert und mit grobem Kies befestigt, der teils sehr lose ist (Rutschgefahr). Einige Abschnitte jenseits des Parkplatzes Kaiserweg sind bei Regen etwas matschig.

[HSE119a.jpg]

[HSE122a.jpg]

Zunächst absteigen zum Überqueren der Straße. Die Beschilderung der Strecke entspricht nicht immer den normierten Wegweisern und ist manchmal etwas versteckt zwischen den Bäumen angebracht, vor allem im zweiten Abschnitt der Strecke.

[HSE123.jpg]

[HSE127.jpg]

Aufwärts durch den Wald

[HSE124.jpg]

[HSE128.jpg]

An einigen Stellen sind Hinweistafeln zur Geschichte der Region angebracht. Nach dem Abbiegen in die Höhenschleife taucht der Bahnhof Stöberhai auf.

[HSE131.jpg]

[HSE134.jpg]

Der alte Bahnhof ist schön restauriert und heute Ausflugslokal.

Am Ende der Kehrschleife geht es durch einen felsigen Einschnitt

[Harz2008-047.jpg]

[HSE140.jpg]

Dann ist das Bahnhofsgebäude erreicht.

Der Biergarten ein schöner Platz für eine Rast

[HSE141a.jpg]

[HSE142.jpg]

Relikte der alten Bahnstrecke

Weiter geht es bergauf, die Schotter/Splittbelag vermittelt etwas Eisenbahngefühl

[HSE144.jpg]

[HSE145.jpg]

Durch die Bäume erkennt man die andere Seite der Kehrschleife tief im Tal.

Ein Waldweg wird überquert, der kleine Wegweiser steht rechts am Rand.

[HSE147.jpg]

[HSE154.jpg]

Immer wieder flache Einschnitte der alten Bahntrasse in die Waldlandschaft

[HSE156.jpg]

[HSE161.jpg]

Ein Kilometerstein (13) am Rande der Trasse

Wir erreichen wieder die Straße (L601)

[HSE168.jpg]

[HSE173.jpg]

Nach der Überquerung beginnt ein tiefer felsiger Einschnitt

Einer der landschaftlich schönsten Abschnitte der Strecke!

[HSE184.jpg]

[HSE186.jpg]

Über eine Lichtung mit Platz zum Rasten biegt die Strecke in großem Bogen wieder nach Norden ab. Den kleinen Wegweisern folgen!

[HSE188.jpg]

[HSE191.jpg]

Und wieder ein Kilometerstein am Wegesrand

Der Parkplatz Kaiserweg ist erreicht.

[HSE196.jpg]

[HSE195.jpg]

Eine Schutzhütte und wieder ordentliche Beschilderung. Hier endet zunächst der Weg auf der Bahntrasse. Die Straße muss überquert werden (äußerste Vorsicht, Schnelle Autos und Motorräder!).

[HSE201.jpg]

[HSE204.jpg]

Dann geht es nochmal kräftig bergauf bis auf über 600 m ü. NN, die alte Bahntrasse links von uns macht eine Schleife etwas weiter talwärts. Dann geht es abwärts Richtung Schächerbachtal.

[HSE208.jpg]

[HSE212.jpg]

An der nächsten Schutzhütte trifft man wieder auf die Bahntrasse. Hier nicht ganz eindeutige Beschilderung, es geht rechts ab!

Auf etwas matschiger Strecke weiter abwärts durch den Wald

[HSE218.jpg]

[HSE223a.jpg]

Noch vor der Straße links abbiegen auf einen holprigen Waldweg

Dann erreicht man das Jugendwaldheim Brunnenbachsmühle

[HSE231.jpg]

[HSE233.jpg]

In einem Bogen wird der Brunnenbach auf einem Damm überquert. Vor der Straße (L600) dann nochmal ein Hindernislauf: eher ein Feuchtbiotop denn ein Radweg - einfach bis zur Straße durchschlagen, evtl.. schon vorher auf die Straße ausweichen.

[HSE237.jpg]

[HSE239a.jpg]

Die Straße überqueren (Vorsicht!)....

....dann links halten!

[HSE242.jpg]

[HSE254.jpg]

Dann muss auch die Bundesstraße 4 überquert werden. Ein schmaler Trampelpfad führt wieder auf die Bahntrasse

Kurz vor Braunlage wird`s nochmal asphaltiert, aber Vorsicht Schlaglöcher!

[HSE252.jpg]

[HSE258.jpg]

In der Ferne erkennt man den Wurmberg

Ortseingang von Braunlage

[HSE259.jpg]

[HSE264.jpg]

Rechts zweigt die Bahntrasse ab Richtung Wurmberg. auf der asphaltierten Schleife kommt man ins Ortszentrum.

Der Bahnhof Braunlage, langsam gewinnt der Zerfall die Oberhand.

Am Bahnhofsplatz fehlt eine deutliche Beschilderung zum Radweg in Richtung Walkenried Man fährt durch die Straße oberhalb des Gebäudes stadtauswärts "Am Bahnhof" - Richtung "Sportresidenz" beschildert). An der Schleife Richtung Wurmberg steht dann ein Wegweiser zum Bahndamm und zur Brunnenbachsmühle, aber kein Hinweis auf einen Fahrradweg nach Walkenried.

[Harz2008-037.jpg]

[Harz2008-041a.jpg]



<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>