<< nach unten >> 

Radweg Schönfelder Hochland: Weißig - Dürrröhrsdorf: 14 km - Rundkurs: 68,8 km

 

Direkt vor der "Haustüre" der sächsischen Landeshauptstadt Dresden liegt ein Bahntrassenradweg, der unbedingt einen Besuch wert ist: der Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse der Strecke Weißig-Dürrröhrsdorf, auch Radweg Schönfelder Hochland genannt. Der ausgebaute und asphaltierte Radweg führt über ca. 14 km (einfache Strecke) durch eine Naturlandschaft abseits der großen Straßen und ist im Vergleich zum oft überfüllten Elberadweg wesentlich entspannter zu fahren, da er bisher noch von den Touristenmassen verschont geblieben ist.
Die Strecke beginnt am ehemaligen Bahndamm in Weißig und führt mit der für Bahntrassen typischen geringen Steigung in einem leichten Auf und Ab nach Dürrröhrdorf-Dittersbach. Fast die gesamte Strecke wurde auf dem ehemaligen Bahndamm ausgebaut, nur in den überbauten Abschnitten der Ortschaften gibt es Umfahrungen. Die Strecke ist auch tauglich für Familien und Inline-Skater.
Die ehemaligen Stationen: Weißig - Cunnersdorf - Schönfeld - Schullwitz - Eschdorf - Wünschendorf - Porschendorf - Dürrröhrsdorf/Dittersbach.

Da die Bahnstrecke, die 1908 in Betrieb ging schon im Jahre 1951 stillgelegt wurde, sind kaum noch auffällige Spuren der Eisenbahnzeit übriggeblieben. Das größte erhaltene Bauwerk ist das Viadukt über das Wesenitztal in Porschendorf, das in den Radweg eingebunden wurde.

[DresdnerHeide-079gr.jpg]

Anfahrt:
Mit der Straßenbahn erreicht man Dresden-Bühlau (Anbindung nach Weißig geplant). Von dort aus (Ullerdorfer Platz) sind es rund 2 km zum Beginn des Bahntrassenradwegs in Weißig. Wer mehr Zeit hat, kann mit dem Fahrrad durch die Dresdner Heide anfahren (weiter unten beschrieben). Vom Alaunplatz aus fährt man durch den Prießnitzgrund wunderschön durch den Wald zunächst zum Abzweig Klotzsche. Danach geht es weiter talaufwärts an der Prießnitz entlang nach Weißig.

Zurück nach Dresden geht es zum Beispiel über Pirna (Anschluss an die Bahn) und dann auf dem Elberadweg zum Ausgangspunkt. Diese Runde umfasst ca. 69 km.
 

}[SchoenfelderKarteges.png]

 [ProfilHeidegesamt.png]

Höhenprofil Gesamtstrecke (Rundkurs)

Zum Ansehen des Radwegs auf dem Satellitenbild bitte auf das Logo unten links klicken, Google Earth (kostenfrei) muss installiert sein! Zum  Download des GPS-Tracks (GPX-Format) bitte das Logo unten rechts anklicken: Rechtsklick, dann Ziel speichern unter...
ansehen: [Googlebild.jpg]  GPX- Download [GPSLogo.jpg]
 

[Dresden2013.jpg]

Unsere Fahrt beginnt in Dresden am Elbufer.

[Moritzburg31.jpg]

[Moritzburg35.jpg]

Über die Augustusbrücke geht es durch die Neustadt zum Alaunplatz. Der Wegweiser an der Bautzner Str. dient eher als Werbeträger, oder?

[Moritzburg36.jpg]

[Moritzburg39.jpg]

An der nordöstlichen  Seite des Parks erreicht man die Straße zum Prießnitzgrund. Ein gut ausgebauter Weg führt am Bach entlang aufwärts Richtung Klotzsche.

[Moritzburg40.jpg]

[Moritzburg37.jpg]

Nach gut 8,5 km vom Ausgangspunkt passiert man den Abzweig zum Bahnhof Klotzsche durch den Nesselgrund (Wer die Fahrt hier beginnen will fährt durch den Nesselgrundweg hinab ins Prießnitztal). Immer weiter am Bach entlang aufwärts folgt man den Wegweisern Richtung Ullerdorf und Weißig.

[DresdnerHeide-024.jpg]

[DresdnerHeide-025.jpg]

Die Radeberger Landstraße wird überquert. Durch die wunderschöne Wald- und Heidelandschaft erreicht man die Ullersdorfer Landstraße.

[DresdnerHeide-031.jpg]

[DresdnerHeide-035.jpg]

Nur ein kurzes Stück rechts ab entlang der Straße, dann links ab den Wegweisen nach zum "Alten Bahndamm" in Weißig. Gut 20 km vom Ausganspunkt erreicht man den Radweg auf der Bahntrasse.
[DresdnerHeide-038gr.jpg]
Stand: Juli 2013 weiter
   


<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>