<< nach unten >> 

"Pontebbana-Radweg" Resiutta - Tarvisio (3)


[Pontebbana163.jpg]

[Pontebbana165.jpg]

Immer weiter talaufwärts führt uns die alte Bahntrasse, auf der anderen Flussseite verläuft die Autobahn A23.  Und wieder kreuzen sich die Wege.

[Pontebbana166.jpg]

[Pontebbana167a.jpg]

Die Bergseite der Strecke ist stark befestigt, das Tal wird enger.

[Pontebbana176.jpg]

[Pontebbana177.jpg]

Zahlreiche Tunnel erwarten den Radler. Direkt hinter einer Tunnelausfahrt wird die Fella überquert: "Ponte di Muro", 73 m lang.

[Pontebbana182.jpg]

[Pontebbana184.jpg]

Und schon geht es durch den nächsten Tunnel, 365,64 (!) m lang.

[Pontebbana185.jpg]

[Pontebbana188.jpg]

Rastplatz an der Ruine eines Streckenhäuschens.  Das Innere des nächsten Tunnels ist weiß gestrichen. Es folgt eine Umfahrung:

Strecke von Pietratagliata nach Laglesie San Leopoldo

[Pontebbana189.jpg]

[Pontebbana193.jpg]

Die beiden folgenden Tunnel sind nicht ausgebaut. Der Radweg verlässt die Bahntrasse, eine Treppe (!) führt hinab auf die Straße.

[Pontebbana195.jpg]

[Pontebbana199a.jpg]

Auf der anderen Seite der Tunnel liegen noch die Schienen. Kilometer 65+133 steht auf dem Schild am Haus Nr. 71

[Pontebbana202a.jpg]

[Pontebbana205.jpg]

Auch die folgende Brücke ist nicht ausgebaut. Wir fahren auf der Straße nach Pietratagliata. Durch einen engen Durchlass geht es wieder hinauf auf die Bahntrasse.

[Pontebbana360.jpg]

[Pontebbana210.jpg]

Schon sind wir am alten Bahnhof von Pietratagliata vorbei.

[CAAR2015-108.jpg]

[CAAR2015-106.jpg]

Die Fahrbahn im folgenden Abschnitt vor der Galerie ist schon in die Jahre gekommen, es gibt einige Verwerfungen durch Wurzeln (vorsichtig fahren!) 

[Pontebbana222.jpg]

[Pontebbana225.jpg]

Eine lange Gallerie bringt uns zum nächsten Tunnel.

[Pontebbana229a.jpg]

[Pontebbana232.jpg]

Der 659,2 m lange Tunnel von San Rocco ist nicht passierbar, ein eiskalter Hauch strömt aus dem Portal. Über eine sehr steile Rampe geht es hinab, am Friedhof vorbei nach Pontebba.

[Pontebbana237a.jpg]

[Pontebbana239a.jpg]

Durch den Ort muss man auf der Straße fahren. An der Brücke über den Fluss mitten im Ort stehen die alten Myriametersteine (10 km-Steine) der Grenze zwischen Italien und Österreich (bis 1918).

[Pontebbana241.jpg]

[Pontebbana246a.jpg]

Das nun recht breite Tal der Fella biegt Richtung Osten ab. Wir folgen der Beschilderung einen kleinen Anstieg hinauf (Blick zurück auf Pontebba), an einer Kirche vorbei und über die Bahnlinie zum östlichen Ortsausgang. Das Tal ist hier stark von Straßenbrücken überbaut.

[Pontebbana249.jpg]

[Pontebbana251.jpg]

Unterhalb der Autobahn fährt man neben der alten Bahntrasse her, die hier noch nicht ausgebaut ist.

[Pontebbana259.jpg]

[Pontebbana256.jpg]

Am alten Bahnhof von Laglesie san Leopoldo beginnt wieder der Radweg auf der Trasse.

[Pontebbana255gross.jpg]

weiter



<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>