<< nach unten >> 

"Parenzana" - Weg der Gesundheit und Freundschaft (116 km) - Seite 5

Livade - Vizinada (16,7 km)

 

[Parenzana2-095.jpg]

 

[Parenzana1-135.jpg]

Livade ist ein guter Platz für eine Rast. Im Ort gibt es ein kleines Parenzana- Museum.

[Parenzana2-003.jpg]

[Parenzana2-011.jpg]

Aus dem Mirnatal heraus beginnt der Anstieg nach Motovun, das hoch über uns auf der Bergkuppe liegt.

[Parenzana2-007.jpg]

[Parenzana2-009.jpg]

Nach Überquerung der D44 geht es zügig bergauf, zuerst durch ein Wäldchen, dann an den Weinbergen vorbei.

[Parenzana2-013.jpg]

[Parenzana2-017.jpg]

Nach einer Höhenschleife erreicht man den alten Bahnhof von Motovun. Gleich danach geht es durch den Tunnel - ohne Beleuchtung.

[Parenzana2-019.jpg]

[Parenzana2-021.jpg]

Mit Licht am Fahrrad ist es einfacher - immerhin 222 m lang ist die Röhre.

[Parenzana2-024.jpg]

[Parenzana2-027.jpg]

Danach hat man noch einmal einen schönen Blick auf den Ort. Dann führt ein kurzer asphaltierter Abschnitt weiter Richtung Karojba.

[Parenzana2-032.jpg]

[Parenzana2-034.jpg]

Doch schon bald verwandelt sich der Asphaltbelag in eine schottrige Fahrbahn.

[Parenzana2-042.jpg]

[Parenzana2-054.jpg]

Das Viadukt von Kvar ist 40 m lang und 15 m hoch. Immer weiter bergauf geht es durch die einsame und unwegsame Landschaft.

[Parenzana2-055.jpg]

[Parenzana2-056.jpg]

Felsige Einschnitte prägen diesen Abschnitt des Radwegsbei Rakotule.

[Parenzana2-059.jpg]

[Parenzana2-062.jpg]

Nach der nächsten Kurve erwartet uns ein neugieriger Beobachter.

[Parenzana2-067.jpg]

[Parenzana2-070.jpg]

Noch einmal folgt ein großes Viadukt, von der üppigen Vegetation halb verdeckt. Die Geländer sind neu, die Fahrbahn etwas ebener als bei den vorherigen Brücken.

[Parenzana2-079gr.jpg]

Und noch einmal geht es durch einen tiefen Einschnitt.

[Parenzana2-082.jpg]

[Parenzana2-086.jpg]

Dann rollt man durch den Wald nach Vizinada, dem Endpunkt der Strecke. Die Aussichtsplattform am Ortseingang wirkt etwas verloren.

[Parenzana2-088.jpg]

[Parenzana2-089.jpg]

Ende des Ausbaus - ? Nein, 2012 geht es weiter auf der Trasse bis nach Porec! Diese Strecke wird aber nur MTB-Fahrern empfohlen (sehr naturbelassen!).

 

weiter


<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>