<< nach unten >> 

Von Auwallenburg zum Mommelsteinfelsen

   
 

Die Weiterfahrt vom Bahnhof Auwallenburg wird nur sportlichen Fahrern empfohlen. Mit einem Radweg hat die folgende Routenführung nur wenig zu tun, benutzt sie doch hauptsächlich schon vorhandene Waldwege. Auf dem offiziellen Streckenprofil wird die Steigung mit 4,4% angegeben, allerdings nur bis Auwallenburg. Von dort aus geht es zunächst steil bergauf, dann in großen Kehren und wechselnden Steigungen kurzfristig auch über 10% bis zum Aussichtsfelsen Mommelstein. Wer ausreichende Kondition oder genügend Ausdauer und Zeit zum Schieben hat, wird durch herrliche Waldlandschaft und letztlich durch einen grandiosen Blick bis ins Werratal belohnt.

Weiter zur Adolfsquelle und zur Grenzwiese Rennsteig sind wir nicht gefahren, vielleicht holen wir es in einer späteren Tour noch nach.

Eine Alternative zur Rückfahrt auf dem Bahntrassen-Radweg, allerdings nur für MTB-Fahrer, ist die Fahrt ins Ehrental, die weiter unten noch beschrieben wird. Die Strecke ist steil und führt über Waldwege zum Ausflugsgebiet Ehrental mit Tiergehege und Gastronomie (Biergarten), und zurück nach Schmalkalden.

 

[Bild107.png]

Ausgangspunkt und Endpunkt Schmalkalden: Am Streckenprofil ist unschwer zu erkennen, dass es ab Auwallenburg recht steil aufwärts geht! In diesem Profil auch der Besuch des Aussichtsturms Wallenburg (beschildert)

[a_IMGP1268.jpg]

[Mommel2011-093.jpg]

Es auf Waldwegen weiter: links halten, steil aufwärts an den großen Bäumen vorbei

Abstecher nach rechts: Die Auffahrt auf die Brücke wurde für den Verkehr gesperrt.

[Mommelsteinradweg3_html_m1ca22714.jpg]

[Mommelsteinradweg3_html_8af2f29.jpg]

Hoffentlich hält das Geländer: Blick auf den Radweg aus ca. 15 m Höhe

Dem Waldweg weiter aufwärts folgend erreicht man die Kreuzung mit dem Teerweg, der hinter Auwallenburg aufwärts führt. Den Wegweisern folgen!

[Mommelsteinradweg3_html_m7209282e.jpg]

[Mommelsteinradweg3_html_35dcccaa.jpg]

Schön aber anstrengend, für Einige eher ein Wanderweg als ein Radweg

[Mommelsteinradweg3_html_76595eae.jpg]

[a_IMGP1273_1.jpg]

Fingerhut, giftig!

Lieber blöd als bissig!

[a_IMGP1275_1.jpg]

[a_IMGP1278_1.jpg]

An der Gaststätte zweigt ein Pfad zum Mommelsteinfelsen ab, eine alte Lore verrostet.

Da hat wohl jemand übertrieben! (703 m)!

[Mommel2011-102.jpg]

[Mommelsteinradweg3_html_m2bd0acf2.jpg]

Am Mommelsteinfelsen

Von der Aussichtsplattform: Blick bis zum Monte Kali im Werratal

Wer auf den Genuss der Abfahrt über den Bahntrassenweg nach Schmalkalden verzichten will, dafür aber die Waldlandschaft in der Umgebung genießen möchte, kann über Waldwege ins Ehrental zurückfahren: Die Tour ist wegen steiler Abfahrten nur für MTB empfehlenswert!Alternativ kann man die Strecke auch bis zur Kreuzung auf die L2608 (Trusetal-Schmalkalden) fahren und von da abwärts bis zum Abzweig Ehrental.

Der Rundkurs Schmalkalden-Auwallenburg-Ehrental- Schmalkalden beträgt ca. 20 km ohne den Abstecher zum Mommelsteinfelsen.

Rückfahrt nach Schmalkalden über Ehrental:

Streckenbeschreibung:

Vom Aussichtsfelsen zunächst bis kurz vor ehem. Bahnhof Auwallenburg, dann links halten über die Brücke und links an der Deponie vorbei bis zur L1126 (Trusetal-Atzerode-Seligenthal). Überquerung der Straße und aufwärts bis Mordfleck. Vorbei am Großen Gieselsberg bis zur Straße am Waldhaus (L2608). Überquerung der Straße und der Beschilderung nach Ehrental. Dort Einkehrmöglichkeit (Biergarten). Das letzte Stück bis Schmalkalden abwärts am Pfaffenbach entlang auf der Landstraße.

[a_IMGP1510.jpg]

[a_IMGP1509detail.jpg]

Klingt gefährlich: Mordfleck (mit Wegweisern und Rastplatz), hat aber angeblich etwas mit Moor zu tun!?

[a_IMGP1508.jpg]

[a_IMGP1506.jpg]

Die Strecke abwärts ist beschildert, hier geht es links ab.

[a_IMGP1500.jpg]

[Mommelsteinradweg3_html_2e30d1fb.jpg]

Das Wirtshaus im Ehrental, Einkehrmöglichkeit.

Alle Angaben nach bestem Wissen und persönlichen Erfahrungen. Das Nachradeln erfolgt auf eigenes Risiko !



<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>