<< nach unten >> 

Lohr - Marktheidenfeld: An den Ufern des Mains (2)


[Main226.jpg]

[Main129.jpg]

Rothenfels ist ein mittelalterliches Städtchen. Hoch über der Stadt thront die Burg (Tagungsstätte und Jugendherberge).

[Main139.jpg]

[Main147.jpg]

Durch die Stadt muss man auf der Straße fahren. Der alte Bahnhof liegt am südlichen Ortsausgang.

[Main143.jpg]

[Main156.jpg]

Hier beginnt wieder der Radweg, nun direkt neben der alten Bahntrasse. Am Waldrand entlang geht es Richtung Hafenlohr.

[Main165.jpg]

[Main167.jpg]

Dort muss man wieder auf die Straße ausweichen, die Trasse liegt ungenutz linker Hand. Bei dem vielen Verkehr kann es im Ort eng werden, hier müsste dringend mal etwas passieren. Der Blick nach links fällt immer wieder auf die Relikte der alten Bahnstrecke mit ihrer Kilometrierung und den alten Brücken.

[Main173.jpg]

[Main177.jpg]

Mehrere alte Brücken sind noch recht ordentlich erhalten. Die Brücke über die Hafenlohr kann (auf eigene Gefahr) sogar noch genutzt werden.

[Main182.jpg]

[Main183.jpg]

Leider ist hier noch kein offizieller Radweg eingerichtet. Man fährt auf der Nebenstraße am alten Bahnhof vorbei .

[Main187.jpg]

[Main188.jpg]

Das Gebäude wird als Wohnhaus genutzt.    Vor Marktheidenfeld ist die Trasse durch eine neue Straße überbaut.

[Main197a.jpg]

[Main195.jpg]

Wir fahren nicht über die Nordbrücke, sondern schlängeln uns geradeaus am Kreisel vorbei. Die Strecke ist nach Marktheidenfeld und Marienbrunn beschildert. (Marienbrunn zweigt später rechts ab).

[Main201.jpg]

[Main202.jpg]

Dann muss wieder die Straße überquert werden, es geht direkt auf die Bahntrasse. Die alte Brücke wird saniert.

[Main205.jpg]

[Main207.jpg]

Nocheinmal folgt ein schönes Wegstück auf der asphaltierten Trasse, leider nur 700 m lang. Dann ist die Mainbrücke erreicht. Über den Fluss geht es in die Stadt.

[Main211.jpg]

[Main213.jpg]

Am Ende des Radwegs wieder viel zu eng stehende Gitter mit den typischen Umfahrungsspuren. Von der Brücke hat man einen schönen Blick auf den Fluss Richtung Altstadt von Marktheidenfeld.

[Main214.jpg]

[Main219.jpg]

Die Eisdiele liegt strategisch günstig und hat an diesem frischen aber sonnigen Frühlingstag schon einige Besucher angelockt. Die Rückfahrt führt uns auf dem Mainradweg am linken Flussufer entlang.

[Main222.jpg]

[Main238.jpg]

Immer wieder erkennt man die alte Bahnstrecke mit ihren Brücken auf der anderen Seite. Diesen Radweg zählt man zurecht zu den schönsten in Deutschland.

[Main235.jpg]

[Main243.jpg]

Wir fahren vorbei an der Brücke zwischen Erlach und Neustadt und erreichen bald wieder die alte Mainbrücke in Lohr.

Die alte Bahnlinie war ja nicht in Marktheidenfeld zuende, sondern führte durch die schöne Landschaft am Main nach Wertheim. Leider wird dieser Abschnitt nicht als Radweg genutzt, obwohl dies lange in der Diskussion war. Verschlafen im Wald und von den Fledermäusen erobert, liegt ein bemerkenswertes Industriedenkmal: der Bettingbergtunnel.

[Main252.jpg]

[Main256.jpg]

Ein eisernes Tor versperrt den Zugang. Das Winterquartier der Mopsfledermaus darf nicht betreten werden, wie auf den neuen Schildern zu lesen ist.

[Main257.jpg]

[Main254.jpg]

Der Löwenkopf und die Jahreszahl 1881 verzieren das Nordostportal.

[Main251.jpg]

[Main258.jpg]

Von einsamer Schönheit ist die verlassene Trasse durch den Wald am Ufer des Mains. Es ist bedauernswert, dass man hier keine bessere Lösung für die Koexistenz von Radlern und Fledermäusen geschaffen hat. Dass dies möglich ist, hat man bei anderen Radwegen ja hinreichend bewiesen. Dafür haben die Sprayer ihre Botschaft hinterlassen.

[Main265.jpg]

[Main264.jpg]

Noch schlimmer sieht es am Südwestportal aus. Auch hier wieder der Löwenkopf und die Jahreszahl. 

[Main273.jpg]

[Main274.jpg]

Noch ist die alte Trasse zu erkennen, auch hier steht ein Info-Schild am Zugang zum Tunnelportal.

 


<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>