<< nach unten >> 

Heiligenstadt-Großtöpfer (24 km)

 

Allgemeines zur Strecke:

Von der Stadt Heilbad Heiligenstadt (Thüringen) nach Schwebda im Kreis Eschwege (Hessen) verlief eine Bahnstrecke, die von 1914 bis 1947 in Betrieb war. Das Besondere an dieser Strecke ist Ihr steiler Verlauf aufgrund der schwierigen Streckenbedingungen, der den Einsatz von Zahnstangen und Zahnrad-Lokomotiven erforderlich machte. So sind auch heute noch Abschnitte von bis zu 5% Steigung/Gefälle zu überwinden. Eine weitere Besonderheit ist die Spitzkehre der Strecke in Fürstenhagen. Nach der Sprengung des Frieda-Viadukts im Jahre 1945 endete die Strecke in Großtöpfer.

Der Radweg auf der Bahntrasse hat "Waldwegcharakter" und ist für Räder mit schmalen Reifen nicht geeignet! An manchen Stellen schlägt der alte Schotter durch. Ein gefedertes Fahrrad oder ein MTB ist empfehlenswert.

Ab Dieterode wird es richtig ruppig, ab Krombach abenteuerlich (wenn man nicht auf der Straße fahren will - siehe Bildbeschreibungen auf den folgenden Seiten).

Streckenverlauf:

Heiligenstadt/Ost - Kalteneber - Fürstenhagen - Dieterode - Krombach - Ershausen - Großtöpfer.

Strecke mit Google Earth ansehen:

[GoogleBild.jpg]

[GPSLogo.jpg]

Kleiner Rundkurs Heiligenstadt - Großtöpfer:

Hin auf der Bahntrasse und zurück über die Landesstraße über Martinfeld und Flinsberg Die Bahntrasse ist nicht in der gesamten Länge befahrbar, einige Abschnitte sind überbaut oder mit Gestrüpp zugewuchert. Umfahrungen sind aber immer zu finden. In jedem Fall ist ein robustes Fahrrad mit breiten Reifen, am besten ein MTB oder ATB erforderlich! Die Oberfläche hat Wald- oder Wanderweg-Charakteristik, teils ist sie sehr ruppig mit grobem Schotter oder Steinen. Wer sich dennoch entschließt auf dieser Trasse zu fahren, wird mit einer teils einsamen Wald- und Wiesenlandschaft belohnt. Die Rückfahrt führt über die Landstraße.

Übersichtskarte: Strecke Heiligenstadt - Fürstenhagen - Großtöpfer - Frieda

Hinweis: Auf dem kleinen Höhenprofil links oben einen Abschnitt mit der Maus markieren, dadurch wird dieser Abschnitt des Tracks auf der Karte angezeigt.

Großer Rundkurs:  Eschwege (Albungen) -Friedatunnel - Großtöpfer - Fürstenhagen - Heiligenstadt - Eichenberg - Bad Sooden Allendorf - Albungen (96,1 km)

 

[a_CIMG0001.jpg]

[a_CIMG000702.jpg]

Der Ostbahnhof in Heiligenstadt, heute ein Lokal mit Biergarten. Vor dem Bahnhof ist ein Parkplatz, der sich gut als Ausgangspunkt für eine Radtour eignet.

Höhenprofil

[ProfilHeiligen.png]

[a_CIMG000502.jpg]

Eine alte Lok rostet vor sich hin, ein trauriger Anblick. Hier liegen auch noch die Gleise (2006)



<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>