<< nach unten >> 

Von Heiligenstadt nach Fürstenhagen

 

[a_CIMG001003.jpg]

 

[a_CIMG001202.jpg]

Die Gleise überqueren die L 1005 (Dingelstädter-Str.). Wir folgen der Straße und biegen bald rechts ab Richtung Flinsberg (L 1006) durch das Pferdebachtal. Vor einer Linkskurve rechts auf einen Parkplatz gelangt man unter einer kleinen Brücke durch zu einer Informationstafel mit Hinweisen zur ehemaligen Bahnstrecke.

[a_CIMG001102.jpg]

[a_CIMG001303.jpg]

Hier geht es auf die Trasse!

Die Wanderwege sind ausgeschildert GPS Startpunkt: N51 21.584 E10 09.378

[a_CIMG001903.jpg]

[a_CIMG002003.jpg]

Beginn der Trasse, hier ist der Weg gut fahrbar. Ab hier bis Fürstenhagen, dem höchsten Punkt der Strecke sind auf etwa 12 km ca. 240 Höhenmeter zu überwinden.

[a_CIMG002603.jpg]

[a_CIMG0024.jpg]

Stetig aufwärts durch einen düsteren Einschnitt.

Markierungen für Wanderer am Wegrand - Hinweis: “Alter Bahndamm”

[a_CIMG003704.jpg]

[a_CIMG004104.jpg]

Reste des Haltepunkts Pferdebachtal, Mauern des Bahnsteigs und ein alter Prellbock aus Beton

[a_CIMG003302.jpg]

[a_CIMG004403.jpg]

Erinnerungen an die Bahnstrecke: Messpunkte für die Gleisanlagen

Einer der typischen Straßendurchlässe........

[a_CIMG0051.jpg]

[a_CIMG004502.jpg]

........und eine etwas “massivere” Variante. Der Taleinschnitt wurde wohl verfüllt.

Hier ist die Trasse recht steil (5%)

[a_CIMG005302.jpg]

[a_CIMG005604.jpg]

Wir nähern uns dem Waldrand

Auf dem freien Feld in der Hochebene ist die von Büschen gesäumte Trasse gut zu erkennen.

[a_CIMG0062.jpg]

[a_CIMG0061.jpg]

Vor dem Ort Kalteneber fährt man ein kurzes Stück neben der zugewachsenen Trasse entlang.

Eine kleine Brücke. Danach muss die überbaute Trasse verlassen werden.

[a_CIMG006302.jpg]

[a_CIMG007004.jpg]

Der Bahnhof Kalteneber ist erreicht. Die Durchfahrt durch das folgende Industriegelände ist nicht gestattet, man kann aber vor dem Bahnhof durch die Brücke und rechts neben der Trasse weiterfahren.

Empfehlung: Durch den Ort über die L 2023 Richtung Fürstenhagen fahren!

Man gelangt wieder auf ein kurzes Reststück der Bahnstrecke, dann verliert sich die Trasse in einem großen Feld: hier geht es nicht weiter!

 

[a_CIMG006904.jpg]

[heiligenstadt-grosstopfer_html_5e571eee.jpg]

Ab hier ist die Trasse vollständig zerstört.

Weiter Richtung Fürstenhagen steht noch ein Durchlass, die restliche Trasse ist dicht bewachsen.

[a_CIMG0086.jpg]

[a_CIMG0083.jpg]

Die Reste einer alten Brücke kurz vor Fürstenhagen neben der Straße

Bald folgt rechts der Abzweig auf den Bahndamm



<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>