<< nach unten >> 

Bad Neustadt - Bad Königshofen: Entlang der Fränkischen Saale (27 km)


Allgemeines zur Strecke

Dieser Bahntrassenradweg, ein Teil des "Rhön - Grabfeld"  Radwanderwegs (Rundweg, 160 km), verläuft nur knapp zur Hälfte (11,8 km) auf der ehemaligen Bahntrasse. Der erste Abschnitt auf der Bahntrasse beginnt kurz hinter Herschfeld nach der großen Saaletalbrücke (Bundesstraße 279). Etwa 2,3 km Radweg auf der alten Bahntrasse führen den Radler zum Bahnhofsgelände Hollstadt. Dort wird die Saale überquert und der Radweg folgt abseits der Trasse dem Fluss talaufwärts. Hierbei werden auch wenig befahrene Nebenstraßen benutzt. Die Fundamente und Brückenlager der ehemaligen Bahnstrecke sind noch deutlich zu erkennen, der Radweg folgt im mittleren Abschnitt dem leeren Schotterbett der alten Bahnstrecke. Hier hat man den Radweg nicht auf die Bahntrasse gelegt. Einige Brücken wären wohl notwendig gewesen, denn die Bahnstrecke wechselte mehrmals die Flussseite. In Saal trifft der Radweg wieder auf die Bahnstrecke: Ab hier geht es lückenlos auf der asphaltierten Trasse bis zum Endpunkt in Bad Königshofen (9,5 km) . Dieser Abschnitt wird deshalb auch gerne von Inline-Skatern oder Familien mit Kindern genutzt.

Anreise: Mit der Eisenbahn ist Bad Neustadt gut zu erreichen. Wer mit dem Auto anreist, kann aus Richtung Süden ab Schweinfurt, aus nördlicher Richtung ab Erfurt die neue Autobahn A 71 benutzen. Der Einstieg in den Radweg ist am Bahnhof Bad Neustadt leicht zu finden, in Bad Königshofen liegt der Startpunkt an der Kreuzung der Bahnhofsstraße mit der B 279 am südwestlichen Ortsteil an der Saale (ehemaliger Bahnhof).

Stationen:

Bad Neustadt/Saale – Herschfeld – (Beginn des Bahntrassenradwegs) - Heustreu – Hollstadt – (Ende des Bahntrassenradwegs) - Wülfershausen – Saal (Beginn des Bahntrassenradwegs) - Kleineibstadt –  Großeibstadt – Bad Königshofen (Ende des Bahntrassenradwegs)


Steckbrief des Bahntrassenradwegs Bad Neustadt - Bad Königshofen
Geographische Lage: Bayern (Unterfranken: Rhön-Grabfeld)
Start/Ziel: Bad Neustadt/Saale - Bad Königshofen
Anfahrt/öffentliche Verkehrsmittel: Bad Neustadt (Bhf.)
Länge
: 26 km, davon ca.11,8 km auf der Bahntrasse
Höhendifferenz: gering, Ausgangspunkt Bad Neustadt Bhf. 225 m ü.NN - Endpunkt Bad Königshofen 277 m
ü.NN
Beschilderung: normgerechte Wegweiser
Oberfläche: fast durchgängig Asphalt, Inliner-geeignet (bis auf den kurzen Abschnitt bei Herschfeld, ca. 1 km Weg/Schotter)
Bauwerke: keine großen Kunstbauten, die Brücken über die Saale sind großteils zertstört
Schwierigkeitsgrad: leicht,  großteils verkehrsfrei (bis auf die Abschnitte abseits der Bahntrasse auf Nebenstraßen)
Eignung: alle Fahrräder (außer 1 km bei Herschfeld)
ehemalige Bahnstrecke: Bad Neustadt/Saale - Bad Königshofen/Grabfeld, Stilllegung (Personenverkehr) 1976, endgültige Stilllegung 1997.

Umgebung
weitere Radwege: mehrere regionale Radwege, Anschluss nach Thüringen (Meinigen) und an den Main (Hassfurt), ab Hofheim Bahntrassenradweg "Hofheimerle".
Sehenswürdigkeiten: Landschaft und Ortschaften an der Fränkischen Saale

Unterkunft:
In den Ortschaften, besonders Anfangs- und Endpunkt der Strecke.

GPS-Track:
Saale.gpx
(Download mit Rechtsklick, Ziel speichern unter..)


Strecke mit Google Earth ansehen und GPS-Track (gpx) Download:


[GoogleBild.jpg]


[GPSLogo.jpg]

(Download mit Rechtsklick, Ziel speichern unter..)


[Saale001a.jpg]


Beschilderung des Radwegs am Bahnhof Bad Neustadt

Höhenprofil:

 

[ProfilSaale.png]

Bilddokumentation und Beschreibung:

[Saale004.jpg]

[Saale007.jpg]

Startpunkt am Bahnhof Bad Neustadt. Hier findet man auch Parkmöglichkeiten. Wir folgen der aktuellen Bahnstrecke in nordöstlicher Richtung stadtauswärts.

[Saale009.jpg]

[Saale014.jpg]

Die Brücke führt uns nach rechts über die Bahnstrecke, die kleinen Fahrradwegweiser beachten! Richtung Herschfeld wird der Radweg schöner, dort erreicht man die Saale.

[Saale017.jpg]

[Saale020.jpg]

Am "Alten Brauhaus" biegt man von der Straße ab, es geht unter der Saalebrücke durch.

[Saale027.jpg]

[Saale029.jpg]

Vorsicht an der Engstelle, evtl. Klingel benutzen! Durch die Felder geht es durch das Saaletal.

[Saale032.jpg]

[Saale033.jpg]

Am Ortsende von Herschfeld ist der Radweg auf einem kurzen Abschnitt (1 km)  nicht asphaltiert: Um die Straße und den kleinen Anstieg zu vermeiden, hat man einen neuen Weg geschaffen. Die Brücke der B 279 über das Saaletal überquert den Radweg.

[Saale036.jpg]

[Saale039.jpg]

Wir nähern uns der alten Bahnstrecke, die alten Brückenlager tauchen auf. Ab hier ist der Radweg wieder asphaltiert (bis zum Endpunkt in Bad Königshofen).

[Saale046.jpg]

[Saale050.jpg]

Neu gebauter Radweg, die Bahntrasse liegt wohl links davon (?) und dient als Feldweg.  An der Kreuzung mit der Straße nach Rödelmaier bei der Kläranlage geht es aber definitiv auf die Trasse!

[Saale056.jpg]

[Saale059.jpg]

Blick auf den Ort Heustreu. Die Kreuzungen am Radweg sind barrierefrei, wie es sein soll!

[Saale061.jpg]

[Saale067.jpg]

Ein schöner Streckenabschnitt abseits des Verkehrs durch die Felder! Im Schatten des Berges ist hier Anfang März noch Eis auf der Fahrbahn.

[Saale073.jpg]

[Saale081.jpg]

Bahnhofsgelände Hollstadt: Ende des ersten Abschnitts auf der Trasse! Der Radweg biegt nach links ab und überquert die Saale.

[Saale085.jpg]

[Saale087.jpg]

Dann geht es unter der Straße durch. Vorsicht am "Tunnelausgang" - eine der seltenen Pfostensperren.

[Saale091.jpg]

[Saale093.jpg]

Wir fahren auf einer Nebenstraße, vorbei an den Hofhäusern (Mönchshof) und dem Sauerbrunnen.

[Saale099.jpg]

[Saale104.jpg]

In Richtung Neumühle (Klinik) am Mühlbach entlang: auch hier wieder ein schöner Streckenabschnitt!

[Saale107.jpg]

[Saale109.jpg]

Zeit zum Rasten! Dann nähern wir uns der neuen Autobahn A 71. Eine mächtige Brücke überspannt das Tal.

[Saale268.jpg]

[Saale114.jpg]

Danach kann man wieder die Natur genießen.

[Saale117.jpg]

[Saale118.jpg]

Das leere Gleisbett der alten Bahnlinie taucht rechts von uns wieder auf, die alten Brückenlager trotzen dem Verfall.

[Saale122.jpg]

[Saale126.jpg]

Mit geringer Steigung geht es Richtung Wülfershausen. Und wieder verlässt uns die Trasse und überquert den Fluss.

[Saale131.jpg]

[Saale130.jpg]

Mehr als 1200 Jahre alt ist der Ort.

[Saale136.jpg]

[Saale139a.jpg]

An der Saalebrücke steht die Skulptur des heiligen Nepomuk. Zweimal überqueren wir den Fluss und folgen dem Wegweiser nach Bad Königshofen.

Hier teilt sich der Weg in Richtung Saal: Auf der südlichen (linken) Flussseite führt der Radweg entlang der B 279 mit viel Autoverkehr in direkter Nachbarschaft. Der nördliche Radweg folgt der Saale, ist landschaftlich schöner und führt am Findelberg vorbei. In Saal treffen die beiden Varianten wieder zusammen.

weiter



<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>