<< nach unten >> 

Wilsdruffer Schmalspurnetz (3): Von Wilsdruff nach Mohorn


Wir fahren nun über die Felder und hinab ins Tal der Triebisch. Der neue Radweg bis zum Bahnhof Helbigsdorf folgt der alten Bahntrasse und ist asphaltiert. Am Haltepunkt Birkenhain-Limbach vorbei, dann in einer großen Schleife um Helbigdorf herum zum ehemaligen Bahnhof. Von dort aus führt die Strecke durch die Waldlandschaft und steigt später stetig an hinauf zum Scheitelpunkt bei Mohorn Dieser Abschnitt hat Waldweg-Charakter, ist also nicht asphaltiert.

[Wilsdruff207gr.jpg]


[MeissnerAcht101.jpg]

[MeissnerAcht106.jpg]

Die Fahrt geht zunächst über die Felder in westlicher Richtung. Leider hat man an unfallträchtigen Pfostensperren nicht gespart und den Querwegen die Vorfahrt eingeräumt.

[MeissnerAcht110.jpg]

[MeissnerAcht115.jpg]

Die Laderampe am Haltepunkt Birkenhain-Limbach ist erhalten geblieben. Man erreicht den Abzweig nach Birkenhain und zur Meißner Acht nach Sora, sowie zur Sächsischen Städteroute nach Rothschönberg (rotes S)

[MeissnerAcht117.jpg]

[MeissnerAcht121.jpg]

Auf den folgenden 400 m ist die Trasse nicht ausgebaut, die Umfahrung führt über den begleitenden asphaltierten Feldweg. Dann rollt man durch eine herrliche Birkenallee.

[MeissnerAcht127.jpg]

[MeissnerAcht133.jpg]

Nach einer Linkskurve wird die Kleine Triebisch überquert. Die Fahrt führt weiter durch die Felder, über die Helbigsdorfer Straße, dann in einem großen Bogen um den Ort herum hinab ins Tal.

[MeissnerAcht140a.jpg]

[MeissnerAcht148.jpg]

Am Ortsende, vor dem Bahnhof, mündet der Radweg in die Straße, aber schon nach wenigen Metern geht es links ab auf das Bahnhofsgelände. Hier halten die Busse, es gibt einen Parkplatz und eine überdachte Sitzgruppe.

[MeissnerAcht150.jpg]

[Wilsdruff197.jpg]

Am Ende des Bahnhofsgeländes liegen noch die Gleisreste. Die Strecke führt an den alten Gebäuden vorbei in den Wald (Blick zurück).

[MeissnerAcht156.jpg]

[MeissnerAcht160.jpg]

Über eine Brücke und an der Triebisch entlang Richtung Herzogswalde geht die Fahrt.

[MeissnerAcht162.jpg]

[MeissnerAcht166.jpg]

Eine Infotafel zum Wilsdruffer Schmalspurnetz steht am Wegesrand. Das Gelände der ehemaligen Haltestelle Herzogswalde dient als Lagerplatz.

[MeissnerAcht168.jpg]

[MeissnerAcht170.jpg]

Gegenüber erkennt man durch die Bäume die Häuser des alten Gasthauses Triebischtal. Entlang einer Stützmauer geht es am Hang entlang Richtung Mohorn.

[MeissnerAcht171.jpg]

[MeissnerAcht178.jpg]

Kurz vor dem Ort beginnt der Asphalt. An der Kirche vorbei in die Bahnhofstraße, dann erreicht man den ehemaligen Lokschuppen von Mohorn.

[MeissnerAcht175.jpg]

[MeissnerAcht176.jpg]

Der alte Waserstandsanzeiger befindet sich noch noch am Giebel.

[Sachsen050.jpg]

weiter


<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>