<< nach unten >> 

Embergradweg: Von Oechsen nach Dermbach (10,5 km)

 

Der Embergradweg stellt die Verbindung des Ulstertals mit dem Feldatal her. Mit dem Ende der Bahntrasse in Oechsen muss der Radweg die Höhendifferenz über den Bergrücken von ca. 140 Höhenmetern auf Wald- und Wirtschaftswegen überwinden. Die Strecke wurde asphaltiert, verläuft aber naturgemäß mit einigem Zickzack durch die Felder. Die Steigung ist in Ost-Westrichtung gut zu bewältigen. Der Scheitelpunkt liegt ca. 1 km südlich der Emberghütte. Von dort aus führt der asphaltierte Weg steil hinab nach Oberalba.

Es versteht sich, dass die Gegenrichtung entsprechend steil bergauf führt, was dazu führt, dass einige Radler lieber die Straße benutzen und den Autoverkehr in Kauf nehmen. Dass dies nicht der Sinn eines neu beworbenen Radwegs sein kann versteht sich auch von selbst. Hier sind Verbesserungen notwendig.

Von Oberalba aus ist die Strecke dann in beiden Richtungen gut befahrbar. Man erreicht in Dermbach den neuen Feldatalradweg auf der ehemaligen Bahntrasse. Hiermit ist sowohl die Verbindung ins Werratal, als auch die Weiterfahrt Richtung Süden über die Berge der Rhön nach Bayern hergestellt.

Von der Emberghütte aus hat man einen weiten Blick über das Feldatal bis zu den Bergen des Thüringer Waldes.

Hinweis: Auf dem kleinen Höhenprofil links oben einen Abschnitt mit der Maus markieren, dadurch wird dieser Abschnitt des Tracks auf der Karte angezeigt.

Die Strecke:

 

[Emberg2016-41.jpg]

[Emberg2016-43.jpg]

Der Radweg umgeht Oechsen am westlichen Ortsrand. Man überquert die L1026 (Bild li) und folgt dem aspahltierten Weg aufwärts durch die Felder.

[OechsenMai2010-10.jpg]

[OechsenMai2010-08.jpg]

Kleine Wegweiser am Wegesrand. Der Weg verläuft abseits der Autostraße durch die Wiesen.

[Oechsen2011-26.jpg]

[OechsenMai2010-12.jpg]

Der Weg führt direkt am Geologischen Aufschluss Bilstein vorbei, dem Rest eines vulkanischen Schlotes mit den typischen Basaltsäulen.

[OechsenMai2010-16.jpg]

[OechsenMai2010-18.jpg]

Vor dem Ort Lenders steigt der Weg noch etwas an. An der Straße links hinab, dann den nächsten Weg rechts ab zum Waldrand - ein wahrer Zickzack!

[OechsenMai2010-20.jpg]

[Oechsen2011-32.jpg]

Fast mühelos am Waldrand entlang, dann durch den Frühlingswald ein kurzes Stück aufwärts.

[Oechsen2011-35.jpg]

[Oechsen2011-36.jpg]

[Felda09-2011-013gr.jpg]

Die Anhöhe ist erreicht, das Kreuz an der Emberghütte ist bereits in Sichtweite. Noch ein paar Meter, dann kann man den Blick ins Tal genießen!

[Emberg2016-58.jpg]

[Emberg2016-60.jpg]

An der Hütte vorbei zeigt die Beschilderung, zur Landstraße geht es in die andere Richtung. Der neue Radweg führt nach der Kurve steil bergab!

[Felda2016-059gr.jpg]

Über Oberalba fährt man hinab nach Dermbach, die Strecke ist ausgeschildert. Dort, am Bahnhof, erreicht man den neuen Feldatalradweg.

 

 



<< Vorherige Seite nach oben Nächste Seite >>